Präambel

Unser Hausprojekt wurde in Zusammenarbeit und mit der Unterstützung des Mietshäusersyndikats gegründet. Die notwendige Summe für Kauf und Renovierung der Häuser haben wir zu etwa einem Drittel über Nachrangdarlehen finanziert. Da diese zum Teil eine feste Laufzeit haben und zurückgezahlt werden müssen oder die Geldgeber_innen aus verschiedenen Gründen ihr Geld wieder aus dem Projekt auslösen wollen, haben wir eigentlich immer den Bedarf an neuen Krediten. Wenn du dir also vorstellen kannst, uns mit einer Geldanlage zu unterstützen, lies dir die Informationen auf dieser Seite durch und nimm Kontakt mit uns auf!

Warum Nachrangdarlehen?

Geld – das gibt es bei allen guten (und schlechten) Banken und Sparkassen. Aber: Bankkreditzinsen treiben die Mieten in die Höhe. Zudem stellt die Bank in der Regel nur einen Teil der Investitionskosten zur Verfügung und setzt voraus, dass der andere Teil als Eigenkapital vorhanden ist. Als Ausweg bietet sich eine Art Abkürzung an – das Nachrangdarlehen. Du kannst deine Ersparnisse direkt bei unserer Hausbesitz-GmbH anlegen, ohne Umweg über eine Bank, die ihre Kosten und ihren Gewinn bezahlt haben will. Eine ausreichende Zahl von zinsgünstigen Nachrangdarlehenkrediten hält unsere Mieten auf einem erträglichen Niveau und gibt den Darlehnsgeber_innen die Sicherheit, zu wissen wo und zu welchem Zweck ihr Geld angelegt ist.

Was hast du davon?

Was wir bieten können, ist die Gewissheit, dass dein Geld für einen sozialen Zweck statt für eine Bank „arbeitet“. Wir spekulieren nicht mit Wohn- und Gewerberaum, sondern stellen ihn zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung. Bei uns kannst du überdies jederzeit vorbeischauen, um zu sehen, was dein Geld gerade macht.

Was machen wir damit?

Nachrangdarlehen als Eigenkapital helfen uns beim Erwerb, der Sanierung und dem Betrieb unseres Hausprojektes. Durch eine höhere Summe von Nachrangdarlehen werden unsere Zinslast und damit unsere Mieten geringer und unsere Handlungsspielräume erhöhen sich.

Höhe der Kredite

Du kannst uns einen Kredit ab einer Höhe von 500 Euro zur Verfügung stellen. Eine kleinere Kreditsumme nehmen wir wegen des dann unverhältnismäßig hohen Verwaltungsaufwands nicht an. Neben Krediten mit fester Höhe kannst du auch einen Sparplan abschließen, bei dem du monatlich eine festgesetzte Sparrate (ab 50 Euro pro Monat) überweist.

Zinsen

Wir gewähren sowohl zinslose als auch verzinste Kredite. Die Höhe der Verzinsung überlassen wir im Bereich zwischen 0 und 1,5 Prozent ganz dir. Eine private Bereicherung durch Gewinne oder Spekulation ist durch unsere Mitgliedschaft im Mietshäuser Syndikat ausgeschlossen. Du kannst entscheiden, ob du die Zinsen jährlich ausgezahlt haben möchtest oder sie auf deinem Konto bei uns belässt. Sie werden dann nicht erneut mitverzinst, son­dern am Ende der Laufzeit unverzinst ausgezahlt.

Kündigungsfrist und Laufzeit

Wir vergeben sowohl unbefristete Nachrangdarlehen als auch welche mit einer Laufzeit ab drei Monaten. Kredite mit langen Laufzeiten sind für uns besonders hilfreich, weil sie hohe Planungssicherheit und niedrige Verwaltungskosten bedeuten. Gerade bei großen Kreditsummen ist das für uns wichtig. Befristete Kredite enden automatisch nach der vereinbarten Zeit, wenn sie nicht verlängert werden. Bei unbefristeten Nachrangdarlehen beträgt die Kündigungsfrist pro 2000 € Gesamtkreditsumme einen Monat. Wenn du also z. B. 10.000 € (oder zwei Mal 5000 €) bei uns anlegst, hast du eine Kündigungsfrist von fünf Monaten. Diese Fristen sind für uns notwendig, um genügend Zeit zu haben, neue Darlehensgeber_innen zu finden, wenn du dein Geld wieder zurück haben möchtest. Solltest du  dein Geld ganz dringend zurück benötigen,  werden wir uns selbstverständlich  bemühen, es schnellstmöglich auch vor Ablauf der Frist zurückzuzahlen.

Wie viel Sicherheit gibt es?

Bankübliche Sicherheiten können wir nicht garantieren. Wenn es zu einem ökonomischen Engpass kommt und die Zahlungsunfähigkeit des Projekts droht, wird die Rückzahlung von Nachrangdarlehen ausgesetzt (daher auch der sperrige Name). Außerdem werden Darlehengeber_innen im Falle einer Insolvenz nachrangig bedient. Das heißt, dass zuerst andere Gläubiger_innen, etwa Banken, ihr Geld zurück erhalten und die Darlehensgeber_innen an letzter Stelle bedient werden. Trotzdem haben wir viel zu bieten, was uns zu vertrauenswürdigen Partner_innen macht:

Solidarzusammenschluss

Unser Hausprojekt ist Teil des Mietshäuser Syndikats, unter dessen Dach seit über zwanzig Jahren gut funktionierend und von vielen Menschen gemeinsam getragen mehr als 125 Projekte entstanden sind. Wir sind in diesem Verbund stark vernetzt und können auf das Know-how und die Erfahrung anderer Projekte zurückgreifen, auch derer in Leipzig, Tharandt und Dresden.

Realistische Finanzplanung

Unser Finanzierungsplan wurde in enger Zusammenarbeit mit der Regionalen Koordination des Mietshäuser Syndikats erstellt. Die Kalkulationen sind solide und berücksichtigen die Ertragskraft des Wohnprojektes. Diese ergibt sich aus den Mieteinnahmen, die das Fundament zur Tilgung der Kredite bilden. Mit zunehmender Tilgung sinkt die Verschuldung, entsprechend erhöht sich die Stabilität. Wir versprechen keine unrealistischen Traumrenditen. Stattdessen beruht unsere Finanzkalkulation auf moderaten Mieterhöhungen in Inflationshöhe. So können wir stabile Mieten auf dem Niveau des sozialen Wohnungsbaus gewährleisten und unrentablen Leerstand ausschließen.

Lokale und transparente Geldanlage

Du kannst jederzeit vor Ort sehen, wo dein Geld steckt und was damit geschieht. Du bekommst regelmäßige Informationen über die Entwicklung des Projekts. So bleibt die Verwendung deiner Geldanlage transparent.

Was ist sonst noch wichtig?

Niedrige Verwaltungskosten

Unsere Verwaltungskosten sind durch Mindestlaufzeiten, Mindesthöhe und feste Kündigungsdaten niedrig. Alle anfallenden Kosten tragen selbstverständlich wir. Für dich gibt es keinerlei Gebühren oder ähnliches.

Steuern

Im Gegensatz zu Banken sind wir nicht berechtigt, Kapitalertragssteuern einzubehalten und abzuführen. Du bist daher selbst dafür verantwortlich, deine Erträge aus Nachrangdarlehen im Zuge deiner Einkommensteuererklärung anzugeben. Dafür erhältst du auf Wunsch eine Bescheinigung über deine Zinseinnahmen.

Wir halten dich auf dem Laufenden!

Jeweils nach dem Jahreswechsel erhältst du deinen Kontoauszug. Wir informieren dich über die Entwicklung des Wohnprojektes und laden dich zu unseren Veranstaltungen und Festen ein.

Schritt für Schritt

Wenn du Interesse hast, uns mit einem Nachrangdarlehen zu unterstützen, dann sind folgende Schritte zu tun:

1.  Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon.
2.  Klärung der Bedürfnisse und Konditionen in einem persönlichen Gespräch.
3.  Aufsetzen und Prüfen des Nachrangdarlehenvertrages.
4.  Gegenseitige Unterzeichnung des Vertrages.
5. Überweisung des gewährten Kredites auf unser Konto bei der GLS-Bank oder Übergabe in bar.
6. Jährliche Zusendung eines Kontoauszugs über deine Kreditsumme und Zinsen durch uns.

Falls du Fragen hast, kannst du dich gern per E-Mail mit uns in Verbindung setzen:
direktkredite@2n40.de

Das Kleingedruckte

Die 2n40 GmbH bietet verschiedene Vermögensanlagen an, die aus der Annahme von Nachrangdarlehen bestehen (§ 1 Abs. 2 Nr. 4 Vermögensanlagengesetz); diese Vermögensanlagen unterscheiden sich jeweils im gewährten Zinssatz. Für jede einzelne dieser Vermögensanlagen wird der Verkaufspreis der innerhalb von 12 Monaten jeweils angebotenen Anteile maximal 100.000 EUR betragen. Es besteht daher keine Prospekt-pflicht (§ 2 Abs. 2 Satz 1 Vermögensanlagengesetz).

Ein Gedanke zu „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.