100 Jahre sind ein Anfang..?

Liebe*r Unbekannte*r,

auch wenn wir erst seit kurzer Zeit hier wohnen wird unser Haus, die Wilhelm-Franke-Straße 41/43 in Leubnitz-Neuostra, in diesem Jahr stattliche 100 Jahre alt. Wir wollen (nicht nur) deshalb gemeinsam mit allen Interessierten mehr über seine Geschichte erfahren.

Das Haus, früher und heute.

Am Samstag dem 22. und Sonntag dem 23. Juni werden wir auf Spurensuche gehen:

Samstag, 22. Juni

10 Uhr: Stadtteilführung mit Conrad Richter, dem
Profunde[n] Kenner der Doppelortschaft“. Anmeldung über 100Jahre@2n40.de, Kosten: ca. 3€. 12:30 Uhr: Mittagessen im Klosterhof auf eigene Kosten, Wir haben einen Tisch reserviert für alle, die von weiter weg kommen und/oder nach der Stadt- führung hungrig sind. Bitte ggfs. bis 12.6.
melden.

Sonntag, 23. Juni
14 Uhr: Kurz-Vorträge zur Geschichte des Stadtteils und der
Heimstättengesellschaft Sachsen als lokale
Bauherrin nach dem 1. Weltkrieg sowie zu unserem
Haus und Projekt.
15 Uhr: Kaffee-, Kuchen-, und Geschichtenplausch,
Mitbringsel für das gemeinsame Buffet sind
willkommen. 16:30 Uhr: Führung durch unser Hausprojekt.

Du bist herzlich eingeladen, diesen Tag gemeinsam mit uns zu erleben. Besonders freuen wir uns über Menschen, die persönliche Bezüge zum Haus und der Nachbar*Innenschaft haben und diese mit uns teilen. Bitte bring nicht nur deine „alten Geschichten“, sondern gern auch Bildmaterial oder andere Objekte mit Bezug zur Stadtteilgeschichte mit.

Falls du etwas zu sagen hast aber an diesem Tag verhindert bist, melde dich bitte trotzdem bei uns — wir sind für alle Spuren dankbar!

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.